Alle Versuche,sich ein Bild von ihm zu machen,scheitern an den Merkmalspaarungen,die seine Arbeit bestimmen Sie signalsieren Anarchisches und Gesichertes,Kraft und Verletzlichkeit,Zartheit und Kompetenz,Liebe und Ohnmacht…und immer wieder Zorn.

Zorn über den Erstickungstod der Konvention ebenso wie über das schnelle Verstehen-auch seiner Arbeit,Zorn über Unaufrichtigkeit.

Eugen Daub wehrt sich.Er steht nicht über den Dingen.Er ist kein ruchloser Optimist,aber ein gedämpft Verzweifelter,einer,der viel leidet der viel erlebt. Sein gewaltiger Humor schliesst das Fürchten ein.

Wer sich auf ihn verlässt,ist gleichwohl nicht verlassen.

Wie und wo,das ist sein Geheimnis-auch wohl für ihn selbst.

Freiherr Friedrich Wilhelm von Sell

Bad Neuenahr, 29.01.1988

( Rechtsanwalt und eh. Intendant des WDR )

Werbeanzeigen